FIRM im Dialog:
Positionspapier zu Covid-19
FAZ berichtet exklusiv zur Studie und den Auswirkungen auf die europäischen Banken
FIRM Events 2020:
Alle Termine im Überblick
Persönlich vor Ort oder online dabei –
hier treffen Sie unsere Experten.
FIRM setzt auf Teamwork:
Diskussionsthemen 2020
Neuer Arbeitskreis zu Covid 19
und die Auswirkungen auf Banken.
FIRM fördert neue Projekte:
Nachhaltigkeit im Fokus
Alle Infos zu Forschern und Themen
aus der Förderrunde 2020.
FIRM Jahrbuch 2020:
Die Ausgabe zum Download
Monatlich neue Fachbeiträge und Newsletter
sowie alle FIRM-Jahrbücher.
FIRM – die erste Adresse
im Risikomanagement

Mehr als 50 Institutionen und
40 Forscher in einem Netzwerk.

FIRM-Positionspapier zur Covid-19-Pandemie

Welche Auswirkungen hat Covid-19 auf die europäische Bankenwirtschaft? Im Rahmen einer mehrteiligen Studie beleuchtet FIRM die Auswirkungen. Im Fokus stehen die Risikovorsorge und die Frage: Können europäische Banken der Realwirtschaft weiterhin das notwendige Kreditvolumen zur Verfügung stellen? Dies ist eine entscheidende Voraussetzung für den erwarteten Wirtschaftsaufschwung 2021.


Die erste Veröffentlichung trifft anhand einer Stresstestmodellierung Prognosen zur Ressourcenausstattung europäischer Banken. Wichtigste Treiber sind hierbei die Risikovorsorge und Kredit-RWAs. Die Ergebnisse des Stresstests zeigen, dass der europäische Bankensektor grundsätzlich gut gewappnet war und die bisherigen Auswirkungen der Covid-19-Krise bewältigen konnte.

Krise wird sich insbesondere in Südeuropa manifestieren

Mit Blick auf die CET1-Quoten wird sich die Krise voraussichtlich insbesondere im südeuropäischen Raum manifestieren, wo Banken vereinzelt unter ihre Mindesteigenkapital-Anforderungen sinken können. Sollte sich jedoch das schwerere Wirtschaftsszenario einstellen, ist auch in vielen anderen Ländern Europas wie Frankreich, Österreich, UK, Niederlande und auch Deutschland damit zu rechnen, dass einzelne Banken die Anforderungen nicht mehr erfüllen können.

In der zweiten Welle weitere Maßnahmen erforderlich

Die von Politik und Aufsicht eingeleiteten, umfassenden Maßnahmen konnten die kurzfristigen negativen Auswirkungen der ersten Welle erfolgreich reduzieren. Mit Blick auf die zweite Welle muss rechtzeitig geprüft werden, ob und welche weiteren Maßnahmen notwendig sind, um eine Ausweitung der Krise in der Banken- und/oder Realwirtschaft zu verhindern.

Die Studie wird fortgesetzt und untersucht im nächsten Schritt, wie sich bereits initiierte und noch mögliche Maßnahmen von Politik, Aufsicht und Zentralbanken auf Banken und Realwirtschaft auswirken.

FIRM Positionspapier

FIRM, DAS SIND WIR!

Wir meint das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM). Gegründet 2009, steht FIRM für einen engen Austausch von Banken und Verbänden, Initiativen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie dem Land Hessen. Das Ziel von FIRM: Die Förderung von Lehre und Forschung rund um die Welt des Risikomanagements und der Regulierung – gerade mit Blick auf die Finanzindustrie – sowie eine enge Netzwerkbildung. Neue Impulse in der Aus- und Weiterbildung für Risikomanager entstehen unter anderem in Kooperation mit der Goethe-Universität und der Frankfurt School of Finance & Management.

 

Die Vorteile von FIRM auf einen Blick:

  • Hohe Expertendichte zu den Themen Risikomanagement und Regulierung
  • Weitreichendes Netzwerk im Finanzdienstleistungsumfeld sowie zur Wissenschaft und Politik
  • Enge Verbindung zur Lehre und Forschung
  • Praxisnahe Ausrichtung der Inhalte – Best Practice von Experten für Experten
  • EU-weite und internationale Ausrichtung der Finanz- und Wirtschaftsthemen am Puls der Zeit
  • Round Tables und Arbeitskreise zu den zentralen Themenfeldern in Risikomanagement, Regulierung und Compliance

 

Mitglied bei FIRM: Wir freuen uns auf Sie!

Werden Sie Teil des FIRM-Netzwerks. Ihre Vorteile: Neben einem engen Austausch mit führenden Risikomanagementexperten und Wissenschaftlern, sowie einem direkten Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen, können Sie etwas bewegen in der Welt des Risikomanagements und der Regulierung. Also: Mitglied werden.

Kontakt

  • Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e.V.

    Schwarzwaldstraße 42
    D-60528 Frankfurt am Main

    +49 (0)69 87 40 20 00

    info@firm.fm

Aktueller Newsletter

FIRM | Februar 2021

Aktuelle Berichte zu den Round Tables Covid-10 und Non Financial Risk sowie Berichte zu den laufenden Forschungsprojekten und die Termine Februar März 2021.

Download PDF

AUS DEM NETZWERK

  • SSM beyond COVID-19: Credit Risk

    Managing the effects of the crisis on credit risks and capital levels has been the top priority for banks.  Strong credit risk management is crucial to avoid the risk of a cliff edge and procyclicality. As we look longingly towards a future beyond COVID-19, it is worth reflecting on some lessons learned.

    This report looks into COVID-19 implications for the credit risk environment and how banks are responding to the challenges through such a period of stress. As the ECB itself notes, “inaction today will cost us tomorrow”. Looking ahead, further steps are expected to be taken from the industry in order to cope with the COVID-19 impact on credit risk.

  • SSM beyond COVID-19: Operational Resilience

    The banking industry is facing uncertainty in a rapidly changing world, but through adversity comes opportunity.

    The COVID-19 crisis has been an unexpected test of banks’ operational resilience, but other major disruptions are likely to occur in the future. It is essential for banks to strengthen their operational resilience and business continuity planning to weather this storm and prepare for possible future shocks.

    As the ECB itself notes, its priorities have increasingly turned to areas relating to the resilience and sustainability of banks. Read our latest report to understand how regulators and supervisors are responding – and how they are bringing their focus on operational resilience up to that of financial resilience.

  • Klimarisiken in ICAAP und Stresstests? Eine sinnvolle Vorgehensweise zur Integration in die Banksteuerung

    Wie lässt sich der mehrere Jahrzehnte umfassende Risikohorizont von klimatischen Entwicklungen mit dem Steuerungshorizont von Banken in Einklang bringen? Diese zentrale Frage versuchen wir in diesem Whitepaper zu beantworten. Dabei stellen wir die sinnvolle Integration in die Banksteuerung in den Mittelpunkt, damit aus dieser Risikobetrachtung ein Mehrwert für das Institut entstehen kann und Nachhaltigkeit Realität wird.

KONTAKT

Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e.V.

Schwarzwaldstraße 42
D-60528 Frankfurt am Main

+49 (0)69 87 40 20 00

info@firm.fm

 

Platz für eine Nachricht

    Name (Plichtfeld)

    E-Mail (Plichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht