FIRM setzt auf Teamwork:
Diskussionsthemen 2020
Neuer Arbeitskreis zu Covid 19
und die Auswirkungen auf Banken.

NACHHALTIGKEITSchwerpunkt in den Round Tables Banking und Asset Management

Nachhaltigkeit, Klimarisiken und die Auswirkungen auf das Risikomanagement sind seit 2019 Schwerpunktthemen in den Round Tables Banking und Asset Management. Diskutiert werden grundlegende Fragestellungen und konkrete Auswirkungen auf den Kredit- und Asset Management-Prozess.

Forschungsprojekt initiiert

In den Round Tables werden die Themen im praxisrelevanten Kontext diskutiert. Ergänzend dazu gab es den Austausch mit Vertretern der BaFin, insbesondere zum “Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken”.

FIRM hat das Forschungsprojekt 2020 ausgeschrieben. Den Zuschlag erhalten haben Forscher der Technischen Universität München: Prof. Dr. Gunther Friedl und Prof. Dr. Sebastian Müller werden in ihrem Projekt “Implikationen von ESG-Risiken in Finanz-Regulatorik und deren Einfluss auf Finanzmarktakteure” in den kommenden 12 Monaten untersuchen, wie Nachhaltigkeitsrisiken das Risikomanagement insgesamt beeinflussen.

Zentrale Anforderung im Projekt ist es, den engen Dialog zu Vertretern der Praxis zu halten und Zwischenergebnisse bereits im Projektverlauf mit den Round Tables zu diskutieren. So soll ein rascher Transfer der Erkenntnisse in die Arbeitswelt von Banken und Asset Managern ermöglicht werden.

Projektstart ist August 2020. Über wichtige Ergebnisse wie auch den Austausch in den Round Tables wird FIRM regelmäßig berichten.

INFORMATIONEN AUS UNSEREM NETZWERKHier veröffentlichen wir News, Studien, Events unserer Mitglieder

  • Klimarisiken in ICAAP und Stresstests? Eine sinnvolle Vorgehensweise zur Integration in die Banksteuerung

    Wie lässt sich der mehrere Jahrzehnte umfassende Risikohorizont von klimatischen Entwicklungen mit dem Steuerungshorizont von Banken in Einklang bringen? Diese zentrale Frage versuchen wir in diesem Whitepaper zu beantworten. Dabei stellen wir die sinnvolle Integration in die Banksteuerung in den Mittelpunkt, damit aus dieser Risikobetrachtung ein Mehrwert für das Institut entstehen kann und Nachhaltigkeit Realität wird.

  • Management von klima- und umweltbezogenen Risiken

    Am 20. Mai 2020 hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Entwurf eines Leitfadens zur Konsultation veröffentlicht, in dem sie ihre Erwartungen beschreibt, wie Institute mit klima- und umweltbezogenen Risiken angemessen umgehen sollten und wie diese Risiken unter dem derzeitigen aufsichtsrechtlichen Rahmen transparent offen zu legen sind. Auch wenn ihre unmittelbare Aufmerksamkeit der aktuellen COVID-19-Krise gilt, zeigt die EZB mit dieser Konsultation ihren unbedingten aufsichtlichen Willen den eingeschlagenen Weg zur stärkeren Integration von Klima- bzw. Umweltrisiken in das Risikomanagement der Institute fortzuschreiten.

     

  • The New Normal: Reshaping Industries & Economies

    Our global team of economists, political risk experts and industry analysts are looking beyond Covid-19, exploring key questions around the short and long term impact, and assessing trends across both developed and emerging markets. By integrating political, macroeconomic and industry expertise, we deliver a connected view of how Covid-19 will impact global markets.

  • Wealth Management: After the Storm

    Der aktuelle Wealth Management Report, den wir in Zusammenarbeit mit Morgan Stanley erstellt haben, beleuchtet den aktuellen Stand der Branche, die Auswirkungen von COVID19 und bietet zudem eine zukunftsorientierte Analyse des Sektors. Unsere globale Untersuchung unterstreicht drei zentrale Imperative, die für Privatbanken von allerhöchster Relevanz sind: Anpassung an die neue Normalität der Kundenerwartungen, Anpassung Kostenbasis, Positionierung schärfen, Marktanteil gewinnen und Wachstum vorantreiben.

  • Global Risk 2020: It’s Time for Banks to Self-Disrupt

    Disruption does the most damage when it meets resistance. Although banks have risen admirably to the surge of demands imposed upon them in the aftermath of the 2007–2009 financial crisis, most have continued to fight back within the bounds of their existing business and operating models rather than yield and adapt to the systemic shifts underway.

     

  • Risikomanagement in der Supply Chain

    Nicht erst die Corona-Krise hat verdeutlicht, wie fragil Wertschöpfungsketten sein können. Viele Hersteller kämpfen aktuell mit den Risiken aus einem Single Sourcing in ihrer Supply Chain, da die Lieferketten die Strategie einer Risikodiversifizierung nur höchst selten umgesetzt haben. Gestörte Supply Chains mit einem daraus resultierenden Portfolio an Effekten gibt es auf vielen Ebenen: Der Ausfall eines Lieferanten, geopolitische Konflikte, ein Black-Out-Szenario im Bereich kritischer Infrastrukturen oder der Ausfall wichtiger IT-System in Folge einer Cyberattacke. All diese Risiken können die reibungslose Funktionsweise der Wertschöpfungsnetze negativ beeinflussen.

  • Implications of COVID-19 on the European banking sector

    KPMG ECB Office resources and insights to help banks face the current challenges and prepare for the future.

    Below are the insights and materials produced by the KPMG ECB Office to help you respond to challenges in the present, and prepare for the future and new reality.

    This resource centre focuses on the pressing supervisory topics for banks under ECB supervision, highlighting both current and upcoming changes by identifying potential effects on financial institutions’ strategies and operations. We encourage you to bookmark this page and check back frequently for updates.

  • Navigating the Pandemic

    The world is being flooded with data and models attempting to predict how the COVID-19 pandemic will unfold for our healthcare systems and economies. Unfortunately, trying to create static point estimates — whether that is active cases, R0, lockdowns, GDP, recovery rates — is a fool’s errand at this point in time. This can be seen in the wild disparity in estimates from experts, whether epidemiologists or economists, and in the gyrations of the financial markets.

    In Insight #1 of our series, we introduce you to the modules of the Pandemic Navigator and how it can be used to make informed real-time decisions across financial services, healthcare and government.

  • Which Markets Are Most At Risk?

    Our global team of economists, political risk experts and industry analysts are responding quickly as the situation unfolds. Now, more than ever, our long-standing approach of integrating political, macroeconomic and industry expertise into all of our analysis, allows our customers to benefit from a connected understanding of the global outlook.
    Fitch Group CEO Paul Taylor has issued a message to all clients and partners of Fitch Group, regarding our response to the pandemic. Our team of analysts are responding quickly to the evolving crisis. By integrating political, macroeconomic and industry expertise, we deliver a connected view of the global impact.

KONTAKT

Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e.V.

Schwarzwaldstraße 42
D-60528 Frankfurt am Main

+49 (0)69 87 40 20 00

info@firm.fm

 

Platz für eine Nachricht

Name (Plichtfeld)

E-Mail (Plichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht